Spezial: mobiles Internet

 

Spezial: mobiles Internet
Spezial: mobiles Internet

Nachdem der April ganz im Zeichen der Sicherheit stand, nehmen wir im Mai das Thema “mobiles Internet” genauer unter die Lupe.

Dafür, dass es mit dem mobilen Internet eigentlich erst im November 2007 mit dem Verkaufsstart des iPhones so richtig los ging, hat es eine erstaunliche Erfolgsgeschichte hingelegt. Grund genug, dem mobilen Internet den Mai zu widmen.

Zahlen und Fakten

2012 nutzen erstmals über 75% der über 14-Jährigen deutschlandweit das Internet. Einen wirklichen Boom gab es nach einer Erhebung des Telekommunikations-Branchenverbands Bitkom beim mobilen Internet. 37% der Deutschen nutzen das Internet auch auf dem Handy oder Tablet PC – also mobil.

Eine treibende Kraft für die Verbreitung des mobilen Internets sind die sozialen Netzwerke.

Im Januar 2012 sind über 30% der “gefällt mir”-Klicks auf Facebook mobil erfolgt [link]. Laut Wikipedia nutzen 55% der Twitter-User den Microblogging-Dienst mit mobilen Geräten [link]. Auch bei Google Plus sieht man eine starke mobile Ausrichtung, so werden zum Beispiel mit Smartphones geschossene Fotos direkt im Hintergrund in das Netzwerk geladen. Weitere Netzwerke, wie zum Beispiel Foursquare, setzen komplett auf die mobile Nutzung. Allerdings ist das mobile Internet nicht nur ein Thema für soziale Netzwerke.

Das mobile Internet jenseits der sozialen Netzwerke

Die zunehmende Nutzung des mobilen Internets bringt viele neue Möglichkeiten und Herausforderungen mit sich. Mit einigen davon werden wir uns in diesem Monat auseinandersetzen.

Wie wirkt sich zum Beispiel das mobile Internet auf das Design meiner Webseite aus? Welchen Sinn machen Angebote wie GoMobi oder .tel-Domains, die speziell auf Smartphonenutzer abzielen? Ich habe beide Angebote angeschaut und werde darüber berichten.

Welchen Nutzen ziehen Serveradministratoren aus dem mobilen Internet? Unsere Technik hat sich die neuen Apps von Parallels angeschaut, mit denen man seinen Plesk Server übers Handy administrieren kann. Ihr Urteil wird das Thema eines der nächsten Artikel.

Wie halte ich meine Daten synchron? Termine, Aufgaben, E-Mails, Dokumente und Kontakte: Man hat viele Daten, die man überall verfügbar haben möchte, und noch mehr Anbieter, die genau das ermöglichen. In einem der nächsten Artikel wird sich Andrea mit diesem Thema beschäftigen.

Und sonst?

Natürlich ist unsere Themenauswahl nur eine kleine in diesem Bereich. Gibt es für Euch noch Gebiete, in denen das mobile Internet Euren Alltag verändert hat? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar