Good bye Elk vServer

Elkhouse Header
Der Header der Elkhouse Webseite anno 2003

Heute ist für mich persönlich eine Ära zu Ende gegangen. Mit dem heutigen Tag wurden die letzten Elk vServer ausgeschaltet und damit ist das letzte Produkt der Elkhouse Geschichte. 2003 hatte ich die Elkhouse gegründet um dedizierte Rootserver für “Jedermann” anzubieten, was sehr erfolgreich lief.  Damals konnten wir als einer der ersten Anbieter dedizierte Server für 19,00 € anbieten.

Dann zogen die Großen nach und die Elkhouse musste sich eine neue Nische suchen. Die fanden wir in vServern mit und ohne Service – die Elk-vServer.

Ausgegraben, das Logo von Elkfun - dem Elkhouse News-Portal
Ausgegraben, das Logo von Elkfun – dem Elkhouse News-Portal

Überhaupt probierten wir damals viel aus. Wir arbeiteten mit verschiedenen Servermanagement Tools und gingen im Marketing andere Wege. Was nicht funktionierte wurde schnell wieder eingestellt, was funktionierte wurde ausgebaut. Es stellte sich raus, das die meisten Kunden wert auf Server + Service legten. So glich sich unser Angebot immer mehr dem der HKN an. Da die Elkhouse eng mit der HKN verflochten war fusionierten wir. Die HKN führte das Angebot der Elk vServer fort. Vor gut fünf Jahren haben wir dann aufgehört,Elk vServer anzubieten. Die elkhouse.de ist seit dem mein persönlicher Blog 😉

Jetzt wurde der Betrieb komplett eingestellt. Ich möchte noch einmal allen Ex-Elkhouse Kunden danken, dass Sie damals unserem jungen Unternehmen eine Chance gegeben haben. Ganz besonders freue ich mich, dass viele Kunden geblieben sind und heute einen HKN Flexserver nutzen.

Den wenigen, die jetzt gegangen sind, wünsche ich alles Gute!

Es war eine geile Zeit!

 

 

Schreibe einen Kommentar