Schon seit einigen Jahren unterstützen wir die Heimatsucher mit Rat, Tat und einem Nextcloud-Server. Die Heimatsucher sind ein gemeinnütziger Verein, der sich der Erinnerung an den Holocaust verschrieben hat. Dafür interviewt der interviewt Zeitzeugen des Holocausts, dokumentiert ihre Geschichten und erzählt sie in Schulklassen weiter. So zum Beispiel vor zwei Jahren in der Klasse meiner Tochter. Jetzt hat mir Sarah Hüttenberend netterweise ein paar Fragen dazu beantwortet, wie die Heimatsucher Ihre Nextcloud nutzen.

Mit wie vielen Mitarbeitern greift Ihr auf eurer Nextcloud zu?
Insgesamt arbeiten 81 Ehrenamtliche mit Nextcloud. Die Ehrenamtlichen bekommen erst dann eine Freischaltung, wenn sie die Dateien im Pool für ihre Arbeit im Verein benötigen. Es sind daher nicht von Arbeitsbeginn an alle Ehrenamtlichen freigeschaltet und später bekommen sie nur Zugriff für ausgewählte, für sie selbst relevante Ordner.

 
Gebt Ihr auch externen Zugriff?
Alle freigeschalteten Personen sind Ehrenamtliche bei HEIMATSUCHER e.V., Externen werden lediglich terminierte Links zu einzelnen Dateien oder Ordnern zugesendet: beispielsweise für eine Auswahl von Bildern zu einem Projekt. 
 
Nutzt Ihr Nextcloud Apps ( Kalender, Deck, Online-Office usw.)?
Für uns ist Nextcloud vor allem ein zentraler Speicherort für Materialen und wichtige Dateien. Bisher nutzen wir kaum anderen Funktionen. Teilweise werden kleine Änderungen in Dateien online eingefügt. 
 
Was für Daten legt Ihr in der Nextcloud ab?
In der Regel sind fertiggestellte Dateien abgespeichert; selten Arbeitsdateien, an denen noch viel verändert wird, da unfertige Dateien nur wenigen Personen zugänglich gemacht werden sollen und müssen. Wir speichern Bilddateien, Exceltabellen und Worddokumente, ebenso gestaltete Materialen als jpg- oder pdf-Datei. 
 
Warum ist der Pool, wie ihr die Nextcloud Dateiverwaltung nennt, wichtig für eure Arbeit?
HEIMATSUCHER arbeitet mit über 100 Ehrenamtlichen dezentral aus ganz Deutschland. Für unsere Arbeit gegen Rassismus und Antisemitismus benötigen wir zuverlässige, intuitive und einfach zugängliche Tools. Nextcloud bietet uns die Möglichkeit, allen Ehrenamtlichen die benötigten Arbeitsmaterialien zugänglich zu machen. Es kann von überall unkompliziert und nach eigenen Bedürfnissen gearbeitet werden. Durch die unterschiedlichen Arbeitsweisen verändert sich unsere Nextcloud-Struktur entsprechend unserer Vereinsstruktur regelmäßig. Nextcloud ist für uns der Ort, an dem Arbeitsprozesse koordiniert, Ergebnisse festgehalten und unsere Vereinsgeschichte archiviert wird. Wir haben uns dank Nextcloud von verstreuten Speicherorten, doppelten, nicht aktuellen Dokumenten, regelmäßigen Fragen nach Materialien und lückenhaften Dokumentationen größtenteils verabschieden können. Seit alle Ehrenamtlichen auf die Cloud zugreifen können, sind wir motiviert, eine verständliche Struktur zu erarbeiten und beizubehalten, da Lücken sowie Doppelungen schneller erkannt werden.

Mehr Informationen zur Nextcloud

Gerne senden wir dir weitere Informationen zur HKN Business Nextcloud per Mail. Bei diesem Service handelt es sich nicht um einen typischen Newsletter. Wir senden Dir eine Mail und Du entscheidest selbst, ob du eine zweite Mail bekommen möchtest. Wenn Du die zweite Mail nicht anforderst, löschen wir deine Adresse wieder aus unserer Liste.

ja