Darum ist der HKN Nextcloud-Server die richtige Cloud für Unternehmen

01.06.2017, 13:18 Veröffentlicht von Kommentar schreiben

Der Trend ist klar, immer mehr Unternehmen verlegen Teile ihrer IT in die Cloud. Allerdings ist es nicht immer einfach, sich für die richtige Cloud zu entscheiden. Wir arbeiten seit 1996 mit KMUs und Unternehmen aus dem Mittelstand zusammen. Dabei haben wir einige Punkte gefunden, die in unseren Augen für deutsche Unternehmer wichtig sind. …weiterlesen

Speicherkonzepte 4.0

13.03.2017, 10:00 Veröffentlicht von Kommentar schreiben

Früher war alles so einfach. Wenn Du ein Dokument hattest, hast Du es auf dem Laufwerk C:// gespeichert, und wenn Du es teilen wolltest, hast Du es einfach ausgedruckt. Dann kamen die Cloud, die Digitalisierung und damit das Arbeiten 2–4.0. Und obwohl heute alles viel einfacher ist – ist alles irgendwie viel komplizierter.

Heute möchte man seine Daten überall zur Verfügung haben, sie sollen aber auch sicher und schnell verfügbar sein. Außerdem möchte jeder eine andere Cloud zum Teilen benutzen. In diesem Artikel versuche ich mich an einem Konzept, das allen Ansprüchen gerecht wird. …weiterlesen

Warum ein Webserver kein Mailserver ist (oder sein sollte)

20.02.2017, 12:12 Veröffentlicht von Kommentar schreiben

Irgendwann in den 90ern fing es an, dass Provider E-Mailkonten und Webseiten gekoppelt gemeinsam angeboten haben. Auch heute noch gehört es anscheinend zum guten Ton, E-Mailadressen und Webseiten gemeinsam anzubieten. Man muss nur ein bisschen suchen, um Angebote zu finden, die für unter 5,00 € im Monat eine unbegrenzte Anzahl an Mailadressen zur Webseite anbieten.

Diese Entwicklung haben natürlich auch die Anbieter der Webserver-Verwaltungspanels übernommen. Nutzt man zum Beispiel das Plesk Panel, kann man zu jedem Webpaket direkt E-Mailkonten anbieten. Diese kann sich dann der Nutzer selber über eine einfache Webseite anlegen. Praktisch für den Provider – durch die Mailkonten entstehen keine zusätzlichen Kosten. Zumindest auf dem ersten Blick …

…weiterlesen